Reiseführer und Reiseangebote für Florida
 
 
 
 
 
 
 
 
 


E
ssen und Trinken

Man denkt immer die Amerikaner hätten keine Esskultur, aber das stimmt so nicht. Es gibt sehr viele gute Restaurants, vor allem in den  Touristenzentren. Wissen sollten Sie, das in Amerika sehr selten Voll bzw. Halbpension angeboten werden. In den Hotels wird lediglich ein kontinentales oder ein amerikanisches Frühstück angeboten. Dieses ist dann oft im Reisepreis inbegriffen. Trotzdem muss niemand  Angst haben zu verhungern, denn die Hotels sind oft mit guten Restaurants ausgestattet. Hier kann man zu Mittag und zu Abend essen. Da in Florida viele Kubaner leben sollten sie mal kubanisch essen gehen, das ist mal eine schöne Alternative.

Führerschein

Um in den USA ein Auto fahren zu dürfen, benötigen Sie nur einen deutschen Führerschein der Klasse 3 oder jetzt auch B. Am besten Sie besitzen den EU-Führerschein im Scheckkartenformat. Zusätzlich können Sie auch einen internationalen Führerschein mitnehmen. Dieser ist aber nicht zwingend vorgeschrieben.

Zeitzonen

In Florida hat man 2 Zeitzonen, wobei der größere Teil durch die Eastern Time bestimmt wird. Der Unterschied von Deutschland zu  Zentralflorida beträgt 6 h MEZ .

Schlangen und andere gefährliche Tiere

In Florida gibt es 6 wirklich giftige Schlangenarten, deren Bisse zumeist aber nicht tödlich sind. Trotzdem sollte man diese nicht unterschätzen, da es doch sehr schmerzhaft werden kann. Zum anderen sollten Sie sich vor Alligatoren in Acht nehmen, die hier gelegentlich bis in die Vororte kommen. Achten Sie auch auf Ameisen, denn in Florida wurde die Feuerameise eingeschleppt, die durch ihren Biss bei Allergikern große Schmerzen auslösen kann.

Wasser

Das Trinkwasser der
großen Hotelketten kann zwar ohne Bedenken getrunken werden, trotzdem ist es nicht zu empfehlen, da das Wasser dort stark gechlort werden  muss und es deshalb nur bedingt schmeckt. In kleineren Hotelanlagen sollten Sie besonders darauf achten und nur Trinkwasser aus dem Supermarkt verwenden.

Trinkgelder

Da in Amerika der Grundlohn sehr niedrig ist, sind die Angestellten mehr denn je auf Trinkgelder angewiesen. Der übliche Satz hierfür liegt bei 15-20% des Rechnungsbetrages. Der Gepäckträger ist mit einem Trinkgeld von einem  Dollar pro Gepäckstück zufrieden. Taxifahrer sollten Sie mit 15% des Rechnungsbetrages und Zimmermädchen mit 1 Dollar pro Person und Tag entlohnen. Legen Sie das Geld (keine Münzen) gut sichtbar auf das Nachtschränkchen.

Stromspannung

In den USA wird eine Stromspannung von 110 V verwendet. Sie müssen sich einen Reisestecker (Adapter) vor Ihrer Reise zulegen. Diese Stecker gibt es zwar auch in den USA aber leider nicht überall. Natürlich müssen eventuell mitgenommene Elektrogeräte auch mit 110 Volt funktionieren, sonst nützt auch der beste Adapter nichts.

Alkohol

Die Verkaufsgesetze in den USA sind in jedem Staat unterschiedlich geregelt. Sie dürfen keine angefangenen Flaschen im Auto mitführen oder Diese in der Öffentlichkeit frei zur Schau stellen. Das heißt, dass die  Flasche mit einer Tüte umhüllt sein muss, so das niemand erkennen kann, was Sie trinken. Bier und Wein sind in Supermärkten erhältlich.

Alkohol ist in den USA erst ab 21 Jahren erhältlich.

Benzin

In den USA wird das Benzin "Gas" genannt und in Gallonen abgegeben. Eine Gallone entspricht in etwa 3,8 Liter und kostet zwischen
2,80 - 4,00 US$. Die aktuellen Preise
finden Sie auf: www.floridastategasprices.com
Regular - Oktanzahl 87
Plus - Oktanzahl 89
Premium - Oktanzahl 92
mit dem Mietwagen tanken in der Regel Regular.

Hier geht es weiter mit Tipps